Schlaflosigkeit, unruhiger Schlaf, Alpträume – diese und noch viele weitere Symptome werden unter dem Begriff „Schlafstörung” zusammengefasst. Zu wenig Schlaf oder nicht erholsamer Schlaf beeinträchtigt die Lebensqualität enorm und kann schwerwiegende Folgen haben: Körperliche und seelische Erschöpfung, Konzentrationsschwierigkeiten, Arbeitsunfälle bis zur Arbeitsunfähigkeit und Bluthochdruck sind nur einige davon. Schlaflosigkeit kann auch Herzinsufizienz und Diabetes begünstigen. Weiterhin wird sie als Risikofaktor gesehen für Alkohol- und Drogenabhängigkeit wie auch Depression.

Äußere Einflüsse oder medizinische Umstände können Gründe für eine Schlafstörung sein, wie beispielsweise übermäßiger Koffeinkonsum, Lärm oder Schmerzen. In den allermeisten Fällen liegen jedoch psychische Vorgänge zugrunde, wie hohe Belastung und Stress, Probleme bei der Arbeit oder in der Familie und allgemein Konflikte. All dies kann zum berüchtigten Grübeln oder „Nicht-Abschalten-Können” führen.

Grundsätzlich gilt der Leitsatz, je mehr man sich auf ein Ziel konzentriert und bewusst darauf hinarbeitet, umso mehr trägt dies zu dessen Realisierung bei. Bei Schlaflosigkeit ist dies jedoch eher hinderlich, denn je mehr man bewusst versucht einzuschlafen, umso wacher wird man in der Regel. Gerade hier kann Hypnose sinn- und wirkungsvoll sein. Die Hypnotherapie mit ihren eher indirekten Herangehensweisen kann schnell die Ursachen für eine Schlafstörung offenlegen und in einem weiteren Schritt – ebenfalls hypnotisch – diese beseitigen bzw. entsprechende Verhaltensweisen des Klienten fördern, um ihm wieder einen gesunden Schlaf zu ermöglichen.

 

Leiden Sie unter Schlafstörungen? Fällt es Ihnen schwer, abends einzuschlafen, oder durchzuschlafen? Melden Sie sich einfach per E-Mail an:

E-Mail an: hypnose@danielwinzer.de

oder sehen Sie auf Daniels Kontaktseite, wie Sie ihn erreichen können. Gerne findet er mit Ihnen gemeinsam heraus, woran Ihre Schlaflosigkeit liegt, und hilft Ihnen, diese loszuwerden.